Telemania

Weihnachtsoratorium im Kloster Mariensee – eine gute Tradition. Diesmal aber nicht von J.S. Bach sondern von G. F. Telemann. Denn 2017 ist Telemann-Jahr. Da steht die Musik dieses populären Zeitgenossen von Bach im Mittelpunkt. Als Musikdirektor in Hamburg schrieb der große Barockmeister genau wie sein „Kollege“ Bach in Leipzig neben den weltlichen Werken jahrelang für jeden Sonntage des Kirchenjahres neue Kantaten. Für Festtage hat er seine Musik mit Pauken und Trompetenklang besonders prächtig instrumentiert. Ähnlich wie beim Weihnachtsoratorium von J. S. Bach wurden später drei der wunderbaren Weihnachts-Kantaten zu einem „Weihnachtsoratorium“ zusammengestellt:

  • „Der Herr hat offenbaret – Auf Weynachten 1762“

  • „Siehe, ich verkündige euch große Freude – Am 1. Heiligen Weihnachachtstage 1761 in St. Petri“

  • „Die Hirten bey der Krippen zu Bethlehem – 1759“

Anrührende Choräle und großartige Chöre reihen sich neben Arien ein, die zu den schönsten Melodien der Barockzeit gehören.

Zwischen den einzelnen Teilen des Konzertes wird der Dirigent und Theologe Claus-Ulrich Heinke kurze musikalische und theologische Einführungen in die jeweilige Kantate geben.

Die Mitwirkenden dieses Konzertes sind:

Sopran – Johanna Knauth

Alt – Stephanie Lesch

Tenor – Georg Drake

Bariton – Nils Sandberg

Kammerchor der SingAkademie Niedersachsen

Detmolder Kammerorchester

Dirigent Claus-Ulrich Heinke

 

Vorverkauf (20€ / 18 €)  bei Buchhandlung Biermann, Wunstorfer Straße, Neustadt am Rübenberge,

Telefon 05032-94690  oder per Email: vorverkauf@singakademie-niedersachsen.de

Abendkasse (22€/20€) ab 16.00 Uhr.

Advertisements