Blog

Kontakt 2

SingAkademie Niedersachsenlogoneu2
Buchholzmarkt 13
31167 Bockenem
Tel.: 05067 – 697504
Fax: 05067 – 3711
E-mail: vorstand@singakademie-niedersachsen.de

PRESSEBÜRO

Büro für Kultur & Kommunikation:
r.neite@kultundkom.de
www.kultundkom.de

Datenschutz Weiterlesen „Kontakt 2“

Advertisements

Kontakt

SingAkademie Niedersachsenlogoneu2
Buchholzmarkt 13
31167 Bockenem
Tel.: 05067 – 697504
Fax: 05067 – 3711
E-mail: vorstand@singakademie-niedersachsen.de

PRESSEBÜRO

Büro für Kultur & Kommunikation:
r.neite@kultundkom.de
www.kultundkom.de

Datenschutz

Weiterlesen „Kontakt“

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Claus-Ulrich Heinke
Buchholzmarkt 13
31167 Bockenem

Vertreten durch:
Claus-Ulrich Heinke

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

2017

 
SYMPHONISCHE WALPURGISNACHT UND SYMPHONISCHER MAI

Kaiserpfalz Goslar und St. Osdag Mandelsloh

„Liebeslieder-Walzer“ von J. Brahms in der symphonischen Fassung für Konzertchor und Orchester, „Frühlingsgesang“ von Niels W. Gade für Konzertchor und Orchester, „Cantus arcticus“ von Einojuhani Rautavaara für Orchester und Vogelstimmen. Vorbereitungs-Workshops: 4./5. Februar; 4./5. März; 1./2. April Schlussproben mit Orchester: 29. April ganztägig Konzerte: 30. April 20:00 Kaiserpfalz Goslar; 01. Mai 18:00 St. Osdag Mandelsloh Wir werden dieses Programm wieder zusammen mit dem Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen aufführen. Kosten: 90 EUR (Mitglieder) – 120 EUR (Nichtmitglieder)

WEIHNACHTEN 2017 – TELEMANNIA
„Weihnachtsoratorium“ von G.F. Telemann Bad Salzdetfurth und Klosterkirche Mariensee

Das kommende Jahr ist „Telemann-Jahr“. Deswegen werden wir von diesem wunderbaren Barockmeister ein „Weihnachtsoratorium“ aufführen, das wie Bachs gleichnamiges Werk aus drei prächtigen Kantaten mit Pauken und Trompeten besteht. Außerdem werden wir uns von einem Berliner jungen Komponisten ein neues Werk schreiben lassen, das als Hommage an Telemann gedacht ist – der Titel wird sein „Telemannia“.

Vorbereitungs-Workshops: 23./24. September; 21./22. Oktober; 18./19. November Schlussproben mit Orchester: 8. Dezember abends und 9. Dezember (Konzerttag) ganztägig Konzerte: 9. Dezember in Bad Salzdetfurth – 10. Dezember Kloster Mariensee Kosten: 90 EUR (Mitglieder) – 120 EUR (Nichtmitglieder)

Der Klang des Frühlings

„Klang des Frühlings“ in der Walpurgisnacht

Goslar. Auch in diesem Jahr lädt die SingAkademie Niedersachsen am 30. April zur „Symphonischen Walpurgisnacht“ ein. Dieses Konzertprojekt bereichert in der Kaiserpfalz seit vielen Jahren die Walpurgis-Aktivitäten mit einem klassischen musikalischen Programm. In diesem Jahr kann man den Klängen des Frühlings nachlauschen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, bereits um 19.30 Uhr gibt Dirigent Claus-Ulrich Heinke eine Einführung. Der Vorverkauf hat jetzt begonnen.

Vom dänischen romantischen Komponisten Niels W. Gade, an dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr erinnert wird, erklingt Emanuel Geibels Vertonung der „Frühlingsbotschaft“. Gade, ein Freund von Felix Mendelssohn-Bartholdy, schuf damit ein klangseliges Werk für Chor und Orchester.martina nawrath sopran

In der gleichen Besetzung sind auch die schwungvollen „Liebeslieder-Walzer“ von Johannes Brahms zu hören. Claus-Ulrich Heinke hat als besonderen Gast die Sopranistin Martina Nawrath eingeladen. „Sie ist mit ihrem herrlichen lyrischen Koloratursopran genau die Richtige, um dem „Frühlingsstimmen-Walzer“ von Johann Strauß den stimmlichen Glanz zu geben,“ freut sich Claus-Ulrich Heinke. Aber auch Wolfgang Amadeus Mozart ist mit einer Frühlingsbotschaft auf dem Podium der Kaiserpfalz vertreten. Von ihm wird die Sopranistin die virtuose Konzertarie „Schon lacht der holde Frühling“ singen.

Chor und Solistin werden bei ihren Auftritten von dem Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen – JPON – begleitet. Dieses Ensemble arbeitete bereits mehrfach mit der SingAkademie Niedersachsen zusammen. Das Orchester gehört inzwischen zur Spitze der jungen Orchesterensembles in Niedersachsen.

Bei der Symphonischen Walpurgisnacht werden sie aber nicht nur Solistin und Chor begleiten. „Wir haben für das Publikum ein ganz besonderes Geschenk dabei,“ sagt der Vorsitzende Matthias Staiger. Damit meint er den 1975 komponierten „Cantus Arcticus“ des finnischen Altmeisters Einojuhani Rautavaara. In diesem klangschönen Werk wird die Natur nicht nur durch die Instrumente dargestellt. Das Orchester wird mit original zu hörenden Vogelstimmen zusammenspielen, die über Lautsprecher zugespielt werden.

Vorverkaufskarten für 10 bis 25 Euro gibt es ab sofort bei der Touristeninformation Goslar, Markt 7, 38640 Goslar, Telefon 05321/78060 oder per Email: vorverkauf@singakademie-niedersachsen.de

Das Konzert wird am 1. Mai um 18 Uhr in St. Osdag in Mandelsloh wiederholt, die Besetzung und das Programm sind identisch. Die Einführung in das Programm findet hier um 17.30 Uhr statt.

Karten für dieses zweite Konzert zum Preis von 20 und 15 Euro gibt es im Vorverkauf bei: der Buchhandlung Biermann, Wunstorfer Str. 4, 31535 Neustadt/Rbg, Tel. 05032.94690, im Theater- und Konzertkreis, Marktstr. 34, 31535 Neustadt/Rbg., Tel. 05032.61799, und in der St.Osdag-Apotheke, Amedorferstr. 31 in Mandelsloh.

 

Kultur & Kommunikation – VÖ honorarfrei, Beleg erbeten

Bei Nachfragen helfen wir gerne weiter:

Kultur & Kommunikation

http://www.kultundkom.net

Ralf Neite

Triftstr. 93

31137 Hildesheim

Fon 05121/878646,  Mail r.neite@kultundkom.net

Der Klang des Frühlings

„Klang des Frühlings“ in der Walpurgisnacht

Goslar. Auch in diesem Jahr lädt die SingAkademie Niedersachsen am 30. April zur „Symphonischen Walpurgisnacht“ ein. Dieses Konzertprojekt bereichert in der Kaiserpfalz seit vielen Jahren die Walpurgis-Aktivitäten mit einem klassischen musikalischen Programm. In diesem Jahr kann man den Klängen des Frühlings nachlauschen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, bereits um 19.30 Uhr gibt Dirigent Claus-Ulrich Heinke eine Einführung. Der Vorverkauf hat jetzt begonnen.

Vom dänischen romantischen Komponisten Niels W. Gade, an dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr erinnert wird, erklingt Emanuel Geibels Vertonung der „Frühlingsbotschaft“. Gade, ein Freund von Felix Mendelssohn-Bartholdy, schuf damit ein klangseliges Werk für Chor und Orchester.martina nawrath sopran

In der gleichen Besetzung sind auch die schwungvollen „Liebeslieder-Walzer“ von Johannes Brahms zu hören. Claus-Ulrich Heinke hat als besonderen Gast die Sopranistin Martina Nawrath eingeladen. „Sie ist mit ihrem herrlichen lyrischen Koloratursopran genau die Richtige, um dem „Frühlingsstimmen-Walzer“ von Johann Strauß den stimmlichen Glanz zu geben,“ freut sich Claus-Ulrich Heinke. Aber auch Wolfgang Amadeus Mozart ist mit einer Frühlingsbotschaft auf dem Podium der Kaiserpfalz vertreten. Von ihm wird die Sopranistin die virtuose Konzertarie „Schon lacht der holde Frühling“ singen.

Chor und Solistin werden bei ihren Auftritten von dem Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen – JPON – begleitet. Dieses Ensemble arbeitete bereits mehrfach mit der SingAkademie Niedersachsen zusammen. Das Orchester gehört inzwischen zur Spitze der jungen Orchesterensembles in Niedersachsen.

Bei der Symphonischen Walpurgisnacht werden sie aber nicht nur Solistin und Chor begleiten. „Wir haben für das Publikum ein ganz besonderes Geschenk dabei,“ sagt der Vorsitzende Matthias Staiger. Damit meint er den 1975 komponierten „Cantus Arcticus“ des finnischen Altmeisters Einojuhani Rautavaara. In diesem klangschönen Werk wird die Natur nicht nur durch die Instrumente dargestellt. Das Orchester wird mit original zu hörenden Vogelstimmen zusammenspielen, die über Lautsprecher zugespielt werden.

Vorverkaufskarten für 10 bis 25 Euro gibt es ab sofort bei der Touristeninformation Goslar, Markt 7, 38640 Goslar, Telefon 05321/78060 oder per Email: vorverkauf@singakademie-niedersachsen.de

Das Konzert wird am 1. Mai um 18 Uhr in St. Osdag in Mandelsloh wiederholt, die Besetzung und das Programm sind identisch. Die Einführung in das Programm findet hier um 17.30 Uhr statt.

Karten für dieses zweite Konzert zum Preis von 20 und 15 Euro gibt es im Vorverkauf bei: der Buchhandlung Biermann, Wunstorfer Str. 4, 31535 Neustadt/Rbg, Tel. 05032.94690, im Theater- und Konzertkreis, Marktstr. 34, 31535 Neustadt/Rbg., Tel. 05032.61799, und in der St.Osdag-Apotheke, Amedorferstr. 31 in Mandelsloh.

 

Kultur & Kommunikation – VÖ honorarfrei, Beleg erbeten

Bei Nachfragen helfen wir gerne weiter:

Kultur & Kommunikation

http://www.kultundkom.net

Ralf Neite

Triftstr. 93

31137 Hildesheim

Fon 05121/878646,  Mail r.neite@kultundkom.net

Der Klang des Frühlings

„Klang des Frühlings“ in der Walpurgisnacht

Goslar. Auch in diesem Jahr lädt die SingAkademie Niedersachsen am 30. April zur „Symphonischen Walpurgisnacht“ ein. Dieses Konzertprojekt bereichert in der Kaiserpfalz seit vielen Jahren die Walpurgis-Aktivitäten mit einem klassischen musikalischen Programm. In diesem Jahr kann man den Klängen des Frühlings nachlauschen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, bereits um 19.30 Uhr gibt Dirigent Claus-Ulrich Heinke eine Einführung. Der Vorverkauf hat jetzt begonnen.

Vom dänischen romantischen Komponisten Niels W. Gade, an dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr erinnert wird, erklingt Emanuel Geibels Vertonung der „Frühlingsbotschaft“. Gade, ein Freund von Felix Mendelssohn-Bartholdy, schuf damit ein klangseliges Werk für Chor und Orchester.martina nawrath sopran

In der gleichen Besetzung sind auch die schwungvollen „Liebeslieder-Walzer“ von Johannes Brahms zu hören. Claus-Ulrich Heinke hat als besonderen Gast die Sopranistin Martina Nawrath eingeladen. „Sie ist mit ihrem herrlichen lyrischen Koloratursopran genau die Richtige, um dem „Frühlingsstimmen-Walzer“ von Johann Strauß den stimmlichen Glanz zu geben,“ freut sich Claus-Ulrich Heinke. Aber auch Wolfgang Amadeus Mozart ist mit einer Frühlingsbotschaft auf dem Podium der Kaiserpfalz vertreten. Von ihm wird die Sopranistin die virtuose Konzertarie „Schon lacht der holde Frühling“ singen.

Chor und Solistin werden bei ihren Auftritten von dem Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen – JPON – begleitet. Dieses Ensemble arbeitete bereits mehrfach mit der SingAkademie Niedersachsen zusammen. Das Orchester gehört inzwischen zur Spitze der jungen Orchesterensembles in Niedersachsen.

Bei der Symphonischen Walpurgisnacht werden sie aber nicht nur Solistin und Chor begleiten. „Wir haben für das Publikum ein ganz besonderes Geschenk dabei,“ sagt der Vorsitzende Matthias Staiger. Damit meint er den 1975 komponierten „Cantus Arcticus“ des finnischen Altmeisters Einojuhani Rautavaara. In diesem klangschönen Werk wird die Natur nicht nur durch die Instrumente dargestellt. Das Orchester wird mit original zu hörenden Vogelstimmen zusammenspielen, die über Lautsprecher zugespielt werden.

Vorverkaufskarten für 10 bis 25 Euro gibt es ab sofort bei der Touristeninformation Goslar, Markt 7, 38640 Goslar, Telefon 05321/78060 oder per Email: vorverkauf@singakademie-niedersachsen.de

Das Konzert wird am 1. Mai um 18 Uhr in St. Osdag in Mandelsloh wiederholt, die Besetzung und das Programm sind identisch. Die Einführung in das Programm findet hier um 17.30 Uhr statt.

Karten für dieses zweite Konzert zum Preis von 20 und 15 Euro gibt es im Vorverkauf bei: der Buchhandlung Biermann, Wunstorfer Str. 4, 31535 Neustadt/Rbg, Tel. 05032.94690, im Theater- und Konzertkreis, Marktstr. 34, 31535 Neustadt/Rbg., Tel. 05032.61799, und in der St.Osdag-Apotheke, Amedorferstr. 31 in Mandelsloh.

 

Kultur & Kommunikation – VÖ honorarfrei, Beleg erbeten

 

 

Bei Nachfragen helfen wir gerne weiter:

Kultur & Kommunikation

http://www.kultundkom.net

Ralf Neite

Triftstr. 93

31137 Hildesheim

Fon 05121/878646,  Mail r.neite@kultundkom.net