2010

ITALIENISCHE WEIHNACHT

Adventskonzert Kloster Mariensee und Region Hildesheim
4./5. Dezember 2010

„ITALIENISCHE WEIHNACHT“

PADVENTSKONZERT
„Barockes Italien & russische Weihnacht“

Vorkonzert:
Freitag, 3. Dezember, Bockenem, St. Clemenskirche, 20.00 Uhr
Konzerte:
Samstag, 4. Dezember, Hildesheim, Citykirche St. Jakobi, 20.00
Sonntag, 5. Dezember ,-2. Advent, Neustadt-Mariensee, Klosterkirche 18.00 Uhr

„Barockes Italien und russische Weihnacht“
heißt das traditionelle Adventskonzert der SingAkademie Niedersachsen in diesem Jahr. Auf dem Programm stehen Komponistennamen wie Antonio Vivaldi und Arcangelo Corelli. Die Musik dieser italienischen Meister gehört mit ihren mitreissenden und zugleich anrührenden Werken zu den Höhepunkten der Barockzeit in Italien und ist sogar für einen J.S. Bach Vorbild gewesen.

Barockmusik aus Italien
Von Vivaldi erklingen zwei oratorische Werke. Sie wurden für Solisten, Chor und Orchester komponiert.
Zu Beginn wird man das klangschöne „Magnificat“ hören, das der Komponist 1713 kurz vor seinem Tode in Venedig schrieb.
Das Hauptwerk des Abends wird das Oratorium „Gloria in D“ sein, das zu den bekanntesten Werken des großen Venezianers gehört.

Zwischen die beiden Vokalwerke hat Dirigent Claus-Ulrich Heinke das Concerto grosso op 6. Nr . 8 von Arcangelo Corelli gesetzt. Dieses Werk für Kammerorchester trägt den italienischen Titel „fatto per la notte di natale“ und hat als so genanntes „Weihnachtskonzert“ Weltberühmtheit erlangt.

Auch russische Klänge im Konzert
Für das Konzert erwartet die SingAkademie internationale Gäste. Das Kammerorchester kommt aus Prag und im Chor singen deutsche und russische Sängerinnen und Sänger zusammen. Die russischen Gäste kommen aus der Stadt Gelendijk am schwarzen Meer. Es sind Dozentinnen und Dozenten des dortigen Musikcollege, zu dem die SingAkademie freundschaftliche Beziehungen unterhält. Außerdem wird das russische Ensemble „Lukomorje“ einen Teil des Programms übernehmen mit russischer Advents- und Weihnachtsmusik.

Vorbereitungsworkshops:
25./26. September – 23./24. Oktober – 20./ 21.November
jeweils Sa 10.00 – 19.00 & So 10.00 – 16.00

Kostenbeitrag pauschal 95,- Euro für Mitglieder, 125,- Euro für Nichtmitglieder.
Jugendliche, Auszubildende und Studierende frei. (Kosten für ALG II-Empfänger bitte erfragen )
(Die Kosten umfassen Noten, Raummiete, Stimmbildung und musikalische Einstudierung
incl. Klavierassistenz bei insgesamt 48 Workshopstunden)

Anmeldeschluss: 6. September

KONZERTREISE GRIECHENLAND

 

„CANTO GENERAL“ VON THEODORAKIS
9. -16. Oktober 2010

Klanggewalten beim „Canto General“

Deutsches Ensemble ehrt Mikis Theodorakis in Griechenland

Die Aufführungsdaten:
13. Oktober: Patras
Kultur- und Kongresszentrum der Universität

15. Oktober: Athen
Sporthalle Kessariani

16. Oktober: bei Aegio
Mehrzweckhalle Derveni

Ein Groß-Chor mit 110 Sängerinnen und Sängern, dazu 2 Solisten, sechs Schlagzeuger, zwei Klaviere, ein Folk-Ensemble: Der „Canto General“ beeindruckt schon durch die Dimensionen seiner Klanggewalt. Das liegt auch an den mitreißenden teils südamerikanischen teils griechischen Rhythmen und den eingehenden Melodien. Nicht zuletzt deshalb hat das Werk des großen Griechen Mikis Theodorakis Kultstatus – viele Fans reisen hunderte von Kilometern, um keine Aufführung zu versäumen.
Der Text stammt vom chilenischen Nobelpreisträger Pablo Neruda und besingt mit wunderbaren und leidenschaftlichen Versen die Schönheit der Natur und die Sehnsucht der Menschen nach Frieden.
Das Werk wird wegen seiner Dimension und Klangfülle gerne mit der „Carmina Burana“ verglichen.
Jetzt bietet die SingAkademie Niedersachsen unter ihrem Dirigenten Claus-Ulrich Heinke im Heimatland des Komponisten die Gelegenheit dazu, das Werk live zu erleben.
Vom 10. – 17. Oktober unternimmt dieses Ensemble eine Konzertreise nach Griechenland. Sein Standort wird Selianitika am Golf von Korinth sein. In diesem griechischen Küstenstädtchen wird im Kulturzentrum „Hellenikon Idyllion“ das Standquartier sein. Von dort aus geht es zu den drei Konzerten: Am 13. Oktober im Kultur- und Kongresszentrum der Universität Patras, am 15. Oktober in Athen, in der Sporthalle des Ortes Kessariani. Und am 16. Oktober geben die.Künstler ihr Abschlusskonzert in der Mehrzweckhalle von Derveni, das im Großraum Aegion liegt.
Die Sängerinnen und Sänger des großen Chores kommen aus ganz Deutschland, vor allem aus Bremen, Oldenburg, Lüneburg und dem Großraum Hannover. Sie alle haben den „Canto General“ schon mehrfach in ihren eigenen Chören aufgeführt. Unter der Leitung von Maestro Claus-Ulrich Heinke konnten sie das Werk vor einem Jahr im Berliner Konzerthaus beim 60. Geburtstag des DGB vor 1000 Gästen aufführen.

Und hier ein Vorgeschmack auf den Canto:
Ausschnitte aus der Übertragung des Konzertes aus dem Konzerthaus Berlin 2009

Die Mitwirkenden:

Solo:
Heidrun Heinke
José V. López de Vergara
Chor:
Großer Chor der SingAkademie Niedersachsen
Percussion
Ensemble „Schlagwerk Total Braunschweig“
Mine Feldkamp, Momme Feldkamp, Kai Altendorf, Johannes Oertelt, Bernd Löffler, Ann-Kristin Altendorf

Folklore-Ensemble:
Ensemble „Lukomorje“ – Gelendijk (Russische Föderation)
Olga Famin – voice and percussion
Alexander Famin, Bassbalalaika
Marina Zamula, Dobra
Wladimir Zamula, Cajun Akkordeon
Zwei Pianos
Ole & Rainer Abraham

Das Programm:
La United Fruit Co.
Algunas Bestias
Voy a Vivir
Los Libertadores
Pause
Overture to „Quarter of Angel –
I Gitonia ton Angelon“ -“
(Ensemble “Lukomorje”)
Amor America
Vegetaciones
America Insurrecta

„Für mich ist es ein großes Erlebnis, den „Canto General“ zu Ehren von Mikis Theodorakis aus Anlass seines 85. Geburtstages in Griechenland aufzuführen,“ sagt Dirigent Heinke zu dem Vorhaben. Im Mai konnte er den großen Musiker Theodorakis persönlich kennen lernen. „Das war eine inspirierende Begegnung, die ich nie vergessen werde“ sagt Heinke dazu.

Die Konzertreise wird von der deutschen Regierung durch das Goethe-Institut finanziell gefördert und die deutsche Botschaft in Athen unterstützt die Reise ebenfalls. Der Direktor des Kulturzentrums Hellenikon Idyllion, Andreas Drekis, konnte mit seinen Verbindungen und seinem persönlichen Einsatz ebenfalls wichtige Hilfe geben.
„Wir wollen gerade in dieser Krisenzeit den „Canto General“ in Griechenland aufführen und damit zeigen, dass wir freundschaftlich mit dem griechischen Volk verbunden sind und bleiben,“ sagt Florian Uthoff, der Organisationsleiter des Projektes.

SYMPHONISCHE WALPURGISNACHT

„Von guten und von bösen Geistern“

Symphonische Walpurgisnacht, Kaiserpfalz Goslar
30. April 2010
Symphonische Mainacht, Halle 39 in Hildesheim
1. Mai 2010

„CHICHESTER-PSALMS“ Leonard Bernstein
„ELFENKÖNIGS TÖCHTER“ Niels W. Gade
Infos zum Konzert… hier klicken

Vorbereitungsworkshops:

6./7. Februar – 13./14. März – 17./18. April
jeweils Sa 10.00 – 19.00 & So 10.00 – 16.00

Kostenbeitrag pauschal 95,- Euro für Mitglieder, 125,- Euro für Nichtmitglieder.
Jugendliche, Auszubildende und Studierende frei. (Kosten für ALG II-Empfänger bitte erfragen)
(Die Kosten umfassen Noten, Raummiete, Stimmbildung und musikalische Einstudierung
incl. Klavierassistenz bei insgesamt 48 Workshopstunden)

Anmeldeschluss: 2. Februar 2010

NORDDEUTSCHE CHORMUSIKTAGE RENDSBURG

Norddeutsche Chormusiktage in Rendsburg
Samstag 8. Mai 2010 – St. Marienkirche Rendsburg

LEONARD BERNSTEIN „CHICHESTER-PSALMS“

Das wichtigste und für leidenschaftliche Chorsänger wohl auch schönste Projekt des
Jahres findet dieses Jahr bereits im Frühling statt. Wir sind eingeladen, an den
Norddeutschen Chormusiktagen in Rendsburg teilzunehmen und dort ein Konzert zu
gestalten. Bei diesem Chorfest treffen sich Konzertchöre aus ganz Norddeutschland, um
eine Stadt mit ihrer Musik zu erfüllen. Neben unserem eigenen Konzert bleibt dabei
natürlich auch genug Zeit, um andere Chöre zu hören und die Atmosphäre dieses
musikalischen Treffens zu genießen. Das ist schon ein sehr besonderes Ereignis, und
auch unser Programm dort, die beeindruckenden „Chichester Psalms“, ist nicht alltäglich!

Die Anmeldung und die dazugehörigen Vorbereitungskurse sind gleichzeitig ebenso für die Symphonische Walpurgisnacht!

12. SINGAKADEMIE-WOCHE AUF HELGOLAND

„Mitten in der Nordsee – 12. SingAkademie-Woche Helgoland“
Donnerstag, 24. Juni – Samstag, 3. Juli 2010
„MUSIK VOLL LUST – MUSIKWOLLUST“
LIEBESFREUD UND LIEBESLEID IN LIED, OPER UND MUSICAL
Chormusik von Händel bis Webber und von Rossini bis Johann Strauß

Liebe und Musik – was für eine wunderbare Beziehung! Was wäre die Musik ohne die Liebe? Zu allen Zeiten haben Komponisten phantasievolle Werke geschaffen, die alle Höhen und Tiefen der Liebe zum Klingen bringen. Von Barock bis Pop tönt die Liebe in vielen Sprachen. Große Arien und große Chöre singen in Oper, Operette, Musical und Pop von der Leidenschaft, die Leiden schafft, von Eifersucht, die mit Eifer sucht, – aber auch von Wonnen, die Herzen höher schlagen lassen, – genau wie das Meer um die Nordsee-Insel Helgoland: mal glatt und weit im Sonnenlicht, mal weich und leise wogend und unversehens voll stürmischer Gischt. Helgoland – der ideale Ort, um mit schöner Musik aus der Zeit des Barock, der Klassik und natürlich der Romantik, aber auch aus Pop und Musical, die Höhen und Tiefen der Liebe zu ergründen. So „crossover“ wie die Liebe selbst, ist auch das Programm in diesem Jahr. Zu der Musik können die TeilnehmerInnen auch szenische Akzente erarbeiten. Höhepunkt ist ein großes Abschlusskonzert in der Nordseehalle der Insel.
Zum Tagesablauf der SingAkademie-Woche gehören Stimmbildung, Bewegungstraining, szenische Übungen und natürlich intensive musikalische Probenarbeit. Der Zeitplan sieht aber auch freie Zeit für jeden Tag vor. Die Musik verbindet sich mit dem einzigartigen Ambiente dieser Insel „mitten in der Nordsee“ und ihrer Natur zu einem besonderen Erlebnis. Die SingAkademie-Woche ist Teil des Kulturfestes Helgoland 2010 mit Bunkerkonzert, Kammerkonzert, Ausstellung und anderen kulturellen Aktivitäten. Die TeilnehmerInnen der SingAkademie-Woche erhalten bevorzugte Karten zu allen Veranstaltungen. Der Kurs ist gedacht für: TeilnehmerInnen aller Altersgruppen. Auch Chorgruppen sind willkommen. Für die aktive Teilnahme sind gute Stimme, Notenkenntnisse und
Chorerfahrung erwünscht.

Leitung:
Claus-Ulrich Heinke (Musikalische Leitung)
Heidrun Heinke, Bockenem (Stimmbildung, Einzelunterricht, szenische Akzente)
Rainer Abraham, Borchen (Klavierbegleitung, Chorassistenz)
N.N. (Bewegungstraining und szenische Akzente)

Unterkunft und Anreise:
Die TeilnehmerInnen kümmern sich eigenständig um ihr Quartier direkt bei den Vermietern oder über die Helgoland-Touristik GmbH,
Postfach 1180,
27493 Helgoland,
Tel. 04725/81 37-11 bis -14,
Fax 04725/81 37-25,
E-Mail: Zimmervermittlung@helgoland.de
Für junge Leute zwischen 16 und ca. 25 Jahren besteht die Möglichkeit, in einer Unterkunft mit Jugendherbergsstandard sehr preisgünstig zu wohnen. Anfragen hierzu an die SingAkademie Niedersachsen.

Man kann auf vielfältige Weise nach Helgoland kommen. Es gibt für alle Anreisemöglichkeiten eine Gruppen-Fahrpreisermäßigung. Die Schiffskarten bitte über die SingAkademie Niedersachsen buchen.

Inkl. Info-Kopien, Begrüßungskaffee und -kuchen, Imbiss bei der Abschlussfeier
Anmeldeschluss: 20. Mai 2010

Advertisements